2 große Stangen Lauch, 2 El Olivenöl, ca. 1 kg Hokkaidokürbis, 500 g Kartoffeln, ½ l Gemüsebrühe, ½ l Milch oder 1l Gemüsebrühe, Pfeffer, 1-2 EL Curry, Muskatnuss und nach Belieben: Schmand, geröstete Kürbiskerne, evtl. Kokosmilch.
für ca. 6 Personen

Das Lauch fein schneiden und im Olivenöl andünsten. Den Kürbis (mit der Schale) in Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Kürbis und Kartoffeln zum Lauch geben und auch kurz andünsten. Mit der Gemüsebrühe (Milch-Mischung) aufgießen und bei kleiner Flamme gar köcheln. Pürieren. Mit frisch gemahlener Pfeffer, Curry und frisch gemahlener Muskatnuss würzen. Nach Belieben mit Schmand und Kürbiskernen verfeinern.


Für alle, die es gerne etwas indisch mögen, gibt es eine Variante
Statt der Kartoffeln Möhren verarbeiten und die Suppe mit etwas Ingwer würzen.