• Ganzheitlicher Rhythmus und Percussion. Vierteilige Fortbildung mit Zertifikat (BU)
  • ANMELDEN
  • Kurzbeschreibung:

    Die Fortbildung bietet Dir ein breites Spektrum rhythmischer Elemente für Deine berufliche Praxis und musikalische Entfaltung, die Erfahrung von Rhythmus als Inspirationsquelle und wertvolle Ressource. Rhythmus wird in jeder Form - mit Trommeln, Stimme, Bewegung und Percussion - erlebt und mit allen Sinnen als Kraftquelle erfahren. Zum Thema Burn-Out-Prophylaxe stellt rhythmisch-musikalisches Erleben eine wertvolle persönliche Ressource für Entspannung und Energiegewinn dar.

  • Kursnummer:
    FB Perc
  • Beginn:
    26.11.2017 19:00
  • Ende:
    29.11.2018 15:00
  • Referentin:
    Susanne Strobel
  • Gebühr:
    12 Fortbildungstage incl. Unterkunft und Verpflegung | 1.905,- bis 2.080,- € nach Einkommen | Ratenzahlung möglich
  • Ganzheitlicher Rhythmus und Percussion

    Vierteilige Fortbildung mit Zertifikat

    Wir gestalten Rhythmus mit Trommeln und einer reichen Vielfalt traditioneller und moderner Percussion-Instrumente, spielen mit Alltagsmaterialien und den ältesten Instrumenten der Menschheit: mit Körper und Stimme. Gut erprobte Konzepte für den beruflichen Alltag mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Senior*innen sowie integrativen und interkulturellen Gruppen werden vermittelt. Die Referentin bietet kreative Ideen und niedrigschwellige Module, sie begleitet Dich in Deiner persönlichen musikalischen Entwicklung und eröffnet Dir neue pädagogische und künstlerische Erfahrungen.

    Ob neu beginnend oder sehr erfahren: Deine Vorkenntnisse werden ggf. einbezogen, Deine Wünsche und Interessen berücksichtigt. Das Seminar bietet Dir individuelle Förderung, die Erfahrung von Rhythmus als Kraftquelle und entspanntes Lernen.
    Die intensive Rhythmus-Erfahrung in der Gruppe, die Stärkung der individuellen Kompetenzen und die gemeinsame Reflektion auf verschiedene Anwendungsmöglichkeiten und Zielgruppen, also auf die Menschen, mit denen Du musikalisch arbeiten möchtest, werden Dir die nötige Sicherheit geben, um mit Leichtigkeit und Freude rhythmische Elemente in Dein Umfeld einbringen zu können.

    Gleichzeitig kann der prozessorientierte Ansatz dieser Ausbildung einen Gewinn für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit darstellen. Mit Körper und Geist im Rhythmus zu sein kann helfen, sich gut zu erden und ganz im Jetzt zu verankern, eine zutiefst heilsame Erfahrung. Rhythmus aktiv auszuüben wirkt positiv auf das vegetative Nervensystem, koordiniert die Gehirnhälften und ist eine wertvolle Ressource für Entspannung und Energiegewinn.

    Inhalte
    Trommeln, Percussion und ihre Spieltechniken
    Spirituelle, traditionelle und moderne Rhythmen
    Body- und Vokalpercussion
    Kreatives Musik-Machen mit Alltagsmaterialien
    Ensemble-Spiel und Arrangieren von Stücken
    Rhythmus-Spiele und Spiel-Ideen für verschiedene Altersgruppen
    Hintergrundinformationen zum sozio-kulturellen Kontext von Rhythmus
    Rhythmus-Erfahrung und Reflektion der Wirkung aktiver Musikgestaltung auf Körper und Psyche
    Transfer der Inhalte auf unterschiedliche Zielgruppen und Verwendungszusammenhänge
    Anleitung zur Gruppenleitung und Kreativitätsförderung

    Methoden
    Prozessorientierte Erarbeitung
    Zielorientierte Ansätze
    Praktische Übungen
    Impulsreferate zur Theorie
    Binnendifferenzierung in der Gesamtgruppe
    Kleingruppenarbeit nach Kenntnisstand und Interesse
    Übungen zur Hör- und Körperwahrnehmung, zur Koordination
    Ergebnispräsentation, Reflektion im Plenum, kollegiales Feedback
    Transfer auf individuelle berufliche Einsatzgebiete
    Musikalische Methoden, Arrangement, Choreografie, Improvisation

    Termine
    Modul 1: So 26.11. - Do 30.11.17 (BU)
    Modul 2: Fr 16.2. - So 18.2.18
    Modul 3: Fr 15.6. - So 17.6.18
    Modul 4: So 25.11. - Do 29.11.18 (BU)

    Anreise jeweils 19.00 Uhr, Abreise jeweils 15.00 Uhr

    Zielgruppe
    Multiplikatorinnen, die rhythmisch-musikalisch mit Menschen arbeiten möchten in Unterricht, Pflege und Erziehung, in musischen, pädagogischen, sozialen und therapeutischen Arbeitsfeldern, Bewegungsberufen und MINT-Berufen.
    Interessierte Frauen, die die Inhalte für ihre individuelle musikalische Entwicklung, für ihr persönliches Wachstum und als Kraftquelle im Sinne einer Burn-out-Vorsorge nutzen möchten.

    Teilnahmevoraussetzungen
    Nicht erforderlich sind Vorerfahrung im rhythmisch-musikalischen Bereich und Notenkenntnisse, vorhandene Kenntnisse werden einbezogen. Bei körperlichen Einschränkungen bitte an die Dozentin wenden.

    Zertifikat
    Die Teilnehmerinnen erhalten ein qualifiziertes Abschlusszertifikat über Inhalte und Umfang der Fortbildung.

    Referentin Susanne Strobel, Jg. 61, selbständige Musikerin, Dozentin, Bandleiterin. Pädagogische Schwerpunkte in interkultureller Jugendarbeit und Angeboten für Erwachsene. Eigene Percussionschule. Leitung Apito Fiasko und Belakongo.
    Kooperationen in Ghana, Senegal, Bourkina Faso, Kongo, Brasilien, Kuba, USA.
    www.strobel-percussion.de

    Leihgebühr für das umfangreiche, von Susanne Strobel gestellte Instrumentarium: pro Tag und Person € 10,-. Wird eine eigene große Handtrommel (Djembe, Conga, Bougarabou, Kpanlogodrum) mitgebracht oder eine große Basstrommel (Surdo): Ermäßigung auf € 6,-/ Tag.
    Eigene Instrumente und damit Anspruch auf den reduzierten Beitrag bitte unbedingt sofort bei Anmeldung, spätestens aber 10 Tage vor der Veranstaltung der Dozentin mitteilen. Ohne diese Information muss der volle Betrag berechnet werden.

    12 Fortbildungstage incl. Unterkunft und Verpflegung
    1.905,- bis 2.080,- € nach Einkommen, Ratenzahlung möglich

    Infos zu Fördermöglichkeiten wie Bildungsscheck und Bildungsprämie

    Die Informationen hier zum Ausdrucken 

    flickr logo kFotos vom Frauenbildungshaus in der Fotogalerie auf flickr
    facebook rund kUnsere Facebook-Seite findet Ihr hier 

  • ANMELDEN