• Sexualisierte Kriegsgewalt: Ein Thema in der Arbeit mit Geflüchteten?
  • ANMELDEN
  • Kurzbeschreibung:

    In diesem Seminar erfährst Du viel Wissenswertes zum Erleben von Frauen in bewaffneten Konflikten, zu Auswirkungen und Hintergründen. Mit vielen praktischen Übungen und Einheiten zu Selbstfürsorge.

  • Kursnummer:
    13/3
  • Beginn:
    23.03.2018 19:00
  • Ende:
    25.03.2018 15:00
  • Referentin:
    Heide Serra
  • Gebühr:
    240,- bis 340,- € Kurs incl. Unterkunft und Verpflegung
  • 13/3 Fr 23.3., 19h - So 25.3.18, 15h
    Sexualisierte Kriegsgewalt:
    Ein Thema in der Arbeit mit Geflüchteten?

    Was erleben Frauen in aktuellen Kriegs- und Krisenregionen und auf der Flucht?
    Worauf sollten Helfende sich einstellen?
    Wie erkenne ich mögliche Belastungen und wie gehe ich mit Betroffenen um?
    Im Workshop beschäftigen wir uns u.a. mit diesen Fragen und berichten von den Erfahrungen in den Herkunftsländern vieler Geflüchteter. Wir befassen uns zudem mit Beispielen aus der mehr als zwanzigjährigen Erfahrung mit dem Aufbau nachhaltiger Unterstützungsstrukturen für Frauen und Mädchen in Krisenregionen. Beleuchtet werden auch politische Instrumente sowie Aspekte des internationalen Strafrechts.

    Inhalte
    Hintergründe, Erscheinungsformen von Benachteiligung und Gewalt, Folgen
    Sexualisierte Kriegsgewalt als Verbrechen nach internationalem Recht
    Politische Instrumente: u.a. UN Sicherheitsratsresolution 1325 „Frauen, Frieden und
    Sicherheit“ und ihre Bedeutung in Deutschland
    Arbeiten mit traumatisierten Menschen: Früherkennung, Verhaltensweisen, Grenzen
    Anwendungsbereiche und Fragestellungen für Ihr eignes Arbeitsumfeld entdecken
    Übungen zu Entspannung, eigenen Ressourcen und Selbstfürsorge

    Zielgruppe
    Fachfrauen und engagierte Frauen, die haupt- oder ehrenamtlich in der Arbeit mit geflüchteten Menschen tätig sind.

    Referentin Heide Serra, Studium der Literatur- und Politikwissenschaft. Seit 1997 in der Erwachsenenbildung tätig und arbeitet seit 2009 als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Weiterbildung bei AMICA e.V. (Schwerpunkte: Trauma, Dokumentation von Kriegsgewalt sowie Frauen, Frieden und Sicherheit. Weiterbildung zur Kunsttherapeutin (kreative Leibtherapie).
    www.amica-ev.org

    Kosten 240,- bis 340,- € Kurs incl. Unterkunft und Verpflegung

     

    flickr logo kFotos vom Frauenbildungshaus in der Fotogalerie auf flickr
    facebook rund kUnsere Facebook-Seite findet Ihr hier

     

  • ANMELDEN